Minimales Podcasten nur mit einem iPhone - ein paar Tipps

Ich habe kürzlich ein paar Podcasts per Studiolink “produziert”: In Deutschland habe ich zwei Gesprächspartner per Studiolink (via Ultraschall ) eingeklinkt. Die hatten nur iPhones und waren keine erfahrenen Podcaster. Darüber hatte ich ja schon gestern geschrieben.

Die Soundqualität war gar nicht so schlecht. Sagen wir, akzeptabel. Mit einem guten Mikro wäre da noch mehr drin, aber es ist durchaus verwendbar. Daraufhin habe ich mir ein paar Gedanken gemacht, ob man das nicht auch anders aus der Ferne machen könnte. Es bietet sich ja ein “double ender” an: Beide treffen sich in einer Videokonferenz mit Headphones und nehmen das Gespräch dann einfach mit der Sprachnotizen-App oder, noch besser, mit der Auphonic- oder Ferrite-App auf (am Anfang das Klatschen nicht vergessen!). Und dann kommt es noch darauf an, wo man sitzt und wie nah am Mikro.

Im Video sortiere ich das mal ein wenig und gebe ein paar Tipps: